AGV AGV Metall AGV Chemie AGV Ruhr-Lippe VPV Westfalen AGV AGV Metall AGV Chemie AGV Ruhr-Lippe VPV Westfalen Dreieck Suche Suche Contact Person Zeitung Login

Veranstaltungen

Für den besseren Überblick können Sie sich einfach das Veranstaltungsprogramm 2018 als pdf herunterladen.

04.07.2018 14-16 Uhr

Toolbox 4.0 - Aus- und Weiterbildung

Mit: Frau Barton und Herr Knieling vom BAVC Herr Kappe, Evonik
Arbeiten 4.0, der Sammelbegriff für alles, was mit der Digitalisierung der Arbeitswelt zu tun hat, wird auch in der Ausbildung und im Bildungsbereich konkreter. Die Chemie-Arbeitgeber haben gemeinsam mit Experten aus der betrieblichen Praxis einen Instrumentenkasten entwickelt, mit dem sich wichtige Fragen, die sich Unternehmen im Zuge der Einführung bzw. Weiterentwicklung digitaler Technologien stellen, beantworten lassen: die „Toolbox Arbeiten 4.0”. Bei dieser Informationsveranstaltung geht es darum, für Sie die Toolbox zu öffnen und Ihnen die Werkzeuge im Bildungsbereich näher zu bringen. Besonders wird auf die Wahlqualifikation und das Weiterbildungsmodul für den Chemikanten eingegangen.

Weiterlesen

Toolbox 4.0 - Aus- und Weiterbildung

Arbeiten 4.0, der Sammelbegriff für alles, was mit der Digitalisierung der Arbeitswelt zu tun hat, wird auch in der Ausbildung und im Bildungsbereich konkreter. Die Chemie-Arbeitgeber haben gemeinsam mit Experten aus der betrieblichen Praxis einen Instrumentenkasten entwickelt, mit dem sich wichtige Fragen, die sich Unternehmen im Zuge der Einführung bzw. Weiterentwicklung digitaler Technologien stellen, beantworten lassen: die „Toolbox Arbeiten 4.0”. Bei dieser Informationsveranstaltung geht es darum, für Sie die Toolbox zu öffnen und Ihnen die Werkzeuge im Bildungsbereich näher zu bringen. Besonders wird auf die Wahlqualifikation und das Weiterbildungsmodul für den Chemikanten eingegangen.

Datum04.07.2018
Uhrzeit14-16 Uhr
OrtFeierabendhaus Marl, Lipper Weg 201, 45772 Marl
ReferentFrau Barton und Herr Knieling vom BAVC Herr Kappe, Evonik
Jetzt anmelden
12.09.2018 09:00 Uhr bis 15:30 Uhr

Tarifverträge der chemischen Industrie: "Grundlagen zum MTV, BETV, TEA, TV Demo"

Mit: RA / FA f. ArbR. Martin Beckschulze, AGV Ruhr/Westfalen, Bochum und RA Lars Bergmann, AGV Ruhr/Westfalen, Bochum
Die Veranstaltung gibt einen Überblick über die wesentlichen tariflichen Arbeitsbedingungen in der chemischen Industrie zu den oben aufgeführten Tarifverträgen. Außerdem ist sie für „erfahrene“ Personaler geeignet, um im Gedankenaustausch die maßgeblichen Bestimmungen zu reflektieren.

Weiterlesen

Tarifverträge der chemischen Industrie: "Grundlagen zum MTV, BETV, TEA, TV Demo"

Die Veranstaltung gibt einen Überblick über die wesentlichen tariflichen Arbeitsbedingungen in der chemischen Industrie zu den oben aufgeführten Tarifverträgen. Außerdem ist sie für „erfahrene“ Personaler geeignet, um im Gedankenaustausch die maßgeblichen Bestimmungen zu reflektieren.

Datum12.09.2018
Uhrzeit09:00 Uhr bis 15:30 Uhr
OrtHaus "Arbeitgeber Ruhr/Westfalen", Königsallee 67, 44789 Bochum
ReferentRA / FA f. ArbR. Martin Beckschulze, AGV Ruhr/Westfalen, Bochum und RA Lars Bergmann, AGV Ruhr/Westfalen, Bochum
Jetzt anmelden
18.09.2018 09:00 – 17:00 Uhr

Das ABC der Kommunikation im BEM-Prozess

Mit: Natalie Stange, Personalmanagement
Leistungsfähigkeit und Belastbarkeit stehen in engem Zusammenhang mit Gesundheit und Zufriedenheit der Mitarbeiter. Das Betriebliche Eingliederungsmanagement (BEM) soll sicherstellen, dass Arbeitsunfähigkeit überwunden und weitere Ausfallzeiten mit allen betrieblich zur Verfügung stehenden Mitteln vermieden werden. Dafür ist es unumgänglich in einen vertrauensvollen Dialog mit dem Mitarbeiter zu treten. Wer als Unternehmensvertreter BEM Gespräche führt, benötigt Fingerspitzengefühl im Um-gang mit Menschen und besondere Kenntnisse der Kommunikation, um Vorbehalte abzubauen und eine vertrauensvolle Gesprächsatmosphäre zu schaffen. Außerdem ist eine professionelle Distanz ein wichtiger Faktor für das Wohlergehen der Beratenden. In diesem Seminar werden wir folgende Schwerpunkte intensiv behandeln und praktisch anwenden: - Rollenklärung als BEM-Ansprechpartner: Aufgaben und Grenzen kennen und wahren - Professionelle Distanz wahren – damit einem auch „schwere Fälle“‘ nicht den Schlaf rauben - Von A – A, gute Kommunikation von Anfang bis Abschluss des BEM-Prozesses - Kommunikationstechniken und Verhalten in (schwierigen) Gesprächssituationen - Besonderheiten in der Kommunikation mit psychisch erkrankten Mitarbeitern beachten Nutzen Sie dieses Seminar, um Übung und Praxis in der Beratung von erkrankten Mitarbeitern zu erhalten und auch in außergewöhnlichen Situationen souverän reagieren zu können.

Weiterlesen

Das ABC der Kommunikation im BEM-Prozess

Leistungsfähigkeit und Belastbarkeit stehen in engem Zusammenhang mit Gesundheit und Zufriedenheit der Mitarbeiter. Das Betriebliche Eingliederungsmanagement (BEM) soll sicherstellen, dass Arbeitsunfähigkeit überwunden und weitere Ausfallzeiten mit allen betrieblich zur Verfügung stehenden Mitteln vermieden werden. Dafür ist es unumgänglich in einen vertrauensvollen Dialog mit dem Mitarbeiter zu treten. Wer als Unternehmensvertreter BEM Gespräche führt, benötigt Fingerspitzengefühl im Um-gang mit Menschen und besondere Kenntnisse der Kommunikation, um Vorbehalte abzubauen und eine vertrauensvolle Gesprächsatmosphäre zu schaffen. Außerdem ist eine professionelle Distanz ein wichtiger Faktor für das Wohlergehen der Beratenden. In diesem Seminar werden wir folgende Schwerpunkte intensiv behandeln und praktisch anwenden: - Rollenklärung als BEM-Ansprechpartner: Aufgaben und Grenzen kennen und wahren - Professionelle Distanz wahren – damit einem auch „schwere Fälle“‘ nicht den Schlaf rauben - Von A – A, gute Kommunikation von Anfang bis Abschluss des BEM-Prozesses - Kommunikationstechniken und Verhalten in (schwierigen) Gesprächssituationen - Besonderheiten in der Kommunikation mit psychisch erkrankten Mitarbeitern beachten Nutzen Sie dieses Seminar, um Übung und Praxis in der Beratung von erkrankten Mitarbeitern zu erhalten und auch in außergewöhnlichen Situationen souverän reagieren zu können.

Datum18.09.2018
Uhrzeit09:00 – 17:00 Uhr
OrtHaus „Arbeitgeber Ruhr/Westfalen“, Königsallee 67, 44789 Bochum
ReferentNatalie Stange, Personalmanagement
Jetzt anmelden
20.09.2018 09:00 - 16:30 Uhr

Moderne Führung – Dynamik, Begeisterung und Sinn ermöglichen, Teil 1

Mit: Stefanie Büse, büse Beratung, Bochum Dr. Ulla Domke, prometha Organisationsberatung, Bochum
Innovativ, flexibel, schnell und ein attraktiver Ort für Mitarbeiter, die mit Begeisterung bei der Sache sind – das wollen (und müssen) Unternehmen heute sein, um dauerhaft erfolgreich sein zu können. Aber ist das zu schaffen? Geht das überhaupt? Ja, das geht! Aber es hat seine Voraussetzungen. ACHTUNG: Die beiden Seminarbausteine sind nur zusammenbuchbar. Teil 2 am15.11.18

Weiterlesen

Moderne Führung – Dynamik, Begeisterung und Sinn ermöglichen, Teil 1

Innovativ, flexibel, schnell und ein attraktiver Ort für Mitarbeiter, die mit Begeisterung bei der Sache sind – das wollen (und müssen) Unternehmen heute sein, um dauerhaft erfolgreich sein zu können. Aber ist das zu schaffen? Geht das überhaupt? Ja, das geht! Aber es hat seine Voraussetzungen. ACHTUNG: Die beiden Seminarbausteine sind nur zusammenbuchbar. Teil 2 am15.11.18

Datum20.09.2018
Uhrzeit09:00 - 16:30 Uhr
OrtHaus „Arbeitgeber Ruhr/Westfalen“ Königsallee 67, 44789 Bochum
ReferentStefanie Büse, büse Beratung, Bochum Dr. Ulla Domke, prometha Organisationsberatung, Bochum
Jetzt anmelden
20.09.2018 15 Uhr

Führungskräfte-Forum Ruhr up*satz "Die Kraft der Marke"

Mit: Andreas Rettig, Kaufm. Geschäftsleiter FC St. Pauli Martin Drust, Leiter Marketing & Vertrieb - FC St. Pauli Felix Thönnessen, Erfolgsautor, Startup Coach
Das Führungskräfte-Forum widmet sich beim up*satz 2018 ausgiebig dem Thema Markenbildung. Wie kann ich mich von den Mitbewerbern abheben? Was macht eine gute Marke aus? Kann man von Startups lernen? Welche Rolle spielt Employer Branding in Zeiten des Fachkräftemangels? Und wie kann ich festgefahrene Strukturen aufbrechen und mich am Markt neu positionieren? Zu den brennenden Fragen der Zeit haben wir wieder spannende Referenten nach Bochum eingeladen. Mit Ihren Erfahrungen und dem in der Praxis angehäuften Wissen geben sie Antworten und Einblicke in die schillernde Markenwelt. weitere Infos: http://www.up-satz.de/start.html Anmeldung nur online über https://www.up-satz.de/anmeldung.html

Weiterlesen

Führungskräfte-Forum Ruhr up*satz "Die Kraft der Marke"

Das Führungskräfte-Forum widmet sich beim up*satz 2018 ausgiebig dem Thema Markenbildung. Wie kann ich mich von den Mitbewerbern abheben? Was macht eine gute Marke aus? Kann man von Startups lernen? Welche Rolle spielt Employer Branding in Zeiten des Fachkräftemangels? Und wie kann ich festgefahrene Strukturen aufbrechen und mich am Markt neu positionieren? Zu den brennenden Fragen der Zeit haben wir wieder spannende Referenten nach Bochum eingeladen. Mit Ihren Erfahrungen und dem in der Praxis angehäuften Wissen geben sie Antworten und Einblicke in die schillernde Markenwelt. weitere Infos: http://www.up-satz.de/start.html Anmeldung nur online über https://www.up-satz.de/anmeldung.html

Datum20.09.2018
Uhrzeit15 Uhr
OrtRotunde, Konrad-Adenauer-Platz 3, 44787 Bochum
ReferentAndreas Rettig, Kaufm. Geschäftsleiter FC St. Pauli Martin Drust, Leiter Marketing & Vertrieb - FC St. Pauli Felix Thönnessen, Erfolgsautor, Startup Coach
Jetzt anmelden
25.09.201826.09.2018
09:00 - 16:30 Uhr

Ausbildungsbeauftragte für die Ausbildung befähigen und motivieren

Mit: Helga Kleinkorres, Coaching, Beratung, Training, Duisburg
Nicht alle, die sich mit Ausbildung im Unternehmen befassen, sind auf diese Aufgabe hinreichend vorbereitet. Ob als benannte Ausbildungsbeauftragte oder als fachlich ausbildender Mitarbeiter – ein Grundwissen in diesem Themenfeld ist immer hilfreich. Schließlich soll die Arbeit mit Auszubildenden nicht als zusätzliche Belastung, sondern als Bereicherung empfunden werden. Eine fachliche Qualifizierung gibt diesem Personenkreis mehr Sicherheit im Umgang mit Auszubildenden und hilft bei der Umsetzung von Ausbildungsplänen und der Erreichung von Ausbildungszielen. Schließlich soll neben dem qualifizierten Erwerb fachlicher Fertigkeiten und Kenntnisse auch die soziale Integration in den Betrieb gelingen. Der Umgang mit Azubis soll motivieren und für die Aufgaben begeistern, der Lernstoff lebendig und handlungsorientiert vermittelt werden, damit Azubis als künftige Mitarbeiter ihre Aufgaben selbständig und engagiert erfüllen können.

Weiterlesen

Ausbildungsbeauftragte für die Ausbildung befähigen und motivieren

Nicht alle, die sich mit Ausbildung im Unternehmen befassen, sind auf diese Aufgabe hinreichend vorbereitet. Ob als benannte Ausbildungsbeauftragte oder als fachlich ausbildender Mitarbeiter – ein Grundwissen in diesem Themenfeld ist immer hilfreich. Schließlich soll die Arbeit mit Auszubildenden nicht als zusätzliche Belastung, sondern als Bereicherung empfunden werden. Eine fachliche Qualifizierung gibt diesem Personenkreis mehr Sicherheit im Umgang mit Auszubildenden und hilft bei der Umsetzung von Ausbildungsplänen und der Erreichung von Ausbildungszielen. Schließlich soll neben dem qualifizierten Erwerb fachlicher Fertigkeiten und Kenntnisse auch die soziale Integration in den Betrieb gelingen. Der Umgang mit Azubis soll motivieren und für die Aufgaben begeistern, der Lernstoff lebendig und handlungsorientiert vermittelt werden, damit Azubis als künftige Mitarbeiter ihre Aufgaben selbständig und engagiert erfüllen können.

Datum25.09.201826.09.2018
Uhrzeit09:00 - 16:30 Uhr
OrtHaus „Arbeitgeber Ruhr/Westfalen“ Königsallee 67, 44789 Bochum
ReferentHelga Kleinkorres, Coaching, Beratung, Training, Duisburg
Jetzt anmelden
27.09.2018 14:00 Uhr – 17:00 Uhr

Aktuelle Tendenzen und Änderungen im Arbeitsrecht

Mit: - Dr. Oliver K.-F. Klug, AGAD e.V., Bochum - Thomas Rosenke, AGV Ruhr/Westfalen, Bochum
In diesem Seminar werden die neuesten Entwicklungen und Tendenzen im Arbeitsrecht dargestellt. Außerdem geben die Referenten einen Überblick über die aktuelle Rechtsprechung und ihre Auswirkungen auf die Personalpraxis. Die Themenschwerpunkte sind: I. Neue Gesetze II. Aktuelle Rechtsprechung

Weiterlesen

Aktuelle Tendenzen und Änderungen im Arbeitsrecht

In diesem Seminar werden die neuesten Entwicklungen und Tendenzen im Arbeitsrecht dargestellt. Außerdem geben die Referenten einen Überblick über die aktuelle Rechtsprechung und ihre Auswirkungen auf die Personalpraxis. Die Themenschwerpunkte sind: I. Neue Gesetze II. Aktuelle Rechtsprechung

Datum27.09.2018
Uhrzeit14:00 Uhr – 17:00 Uhr
Ortim Hause „Arbeitgeber Ruhr/Westfalen“, Königsallee 67, 44789 Bochum
Referent- Dr. Oliver K.-F. Klug, AGAD e.V., Bochum - Thomas Rosenke, AGV Ruhr/Westfalen, Bochum
Jetzt anmelden
10.10.2018 13:00 bis 16:00 Uhr

Die personenbedingte Kündigung

Mit: Christian Kallenberg, Richter am Arbeitsgericht Bochum
Eine personenbedingte Kündigung durch den Arbeitgeber kommt in Betracht, wenn die Gründe für die Kündigung auf die persönlichen Eigenschaften des Arbeitnehmers zurückzu-führen sind bzw. aus der Sphäre des Arbeitnehmers stammen. Darunter fallen in erster Linie solche Eigenschaften oder Fähigkeiten des Arbeitnehmers, die ihn außerstande setzen, die geschuldete Arbeitsleistung ganz oder zum Teil zu erbringen. Hauptanwendungsfall der per-sonenbedingten Kündigung ist die krankheitsbedingte Kündigung, bei der wiederum eine Reihe von Unterfällen zu unterscheiden sind. In diesem Seminar werden vom Richter am Arbeitsgericht Christian Kallenberg die von der Rechtsprechung entwickelten Voraussetzungen für die soziale Rechtfertigung einer perso-nenbedingten Kündigung gemäß § 1 Abs. 2 S. 1 Var. 1 Kündigungsschutzgesetz (KSchG) vermittelt.

Weiterlesen

Die personenbedingte Kündigung

Eine personenbedingte Kündigung durch den Arbeitgeber kommt in Betracht, wenn die Gründe für die Kündigung auf die persönlichen Eigenschaften des Arbeitnehmers zurückzu-führen sind bzw. aus der Sphäre des Arbeitnehmers stammen. Darunter fallen in erster Linie solche Eigenschaften oder Fähigkeiten des Arbeitnehmers, die ihn außerstande setzen, die geschuldete Arbeitsleistung ganz oder zum Teil zu erbringen. Hauptanwendungsfall der per-sonenbedingten Kündigung ist die krankheitsbedingte Kündigung, bei der wiederum eine Reihe von Unterfällen zu unterscheiden sind. In diesem Seminar werden vom Richter am Arbeitsgericht Christian Kallenberg die von der Rechtsprechung entwickelten Voraussetzungen für die soziale Rechtfertigung einer perso-nenbedingten Kündigung gemäß § 1 Abs. 2 S. 1 Var. 1 Kündigungsschutzgesetz (KSchG) vermittelt.

Datum10.10.2018
Uhrzeit13:00 bis 16:00 Uhr
OrtHaus „Arbeitgeber Ruhr/Westfalen“, Königsallee 67, 44789 Bochum
ReferentChristian Kallenberg, Richter am Arbeitsgericht Bochum
Jetzt anmelden
06.11.2018 9 - 16:30 Uhr

Sprechstunde Digitale Kommunikation

Mit: Maik Meid, Fundraising und Digitale Kommunikation, Hattingen
Eine aktuelle Website, Social Media oder das neue Produktvideo: Jedes Unternehmen beschäftigt sich mit digitaler Kommunikation. Die alltäglichen Herausforderungen in der Umsetzung sind dabei jedoch unterschiedlich und oft nicht übertragbar. Die ganztägige Sprechstunde Digitale Kommunikation bietet Unternehmen die Möglichkeit, jeweils eine konkrete Ausgangssituation vor Ort mitzubringen, diese zu betrachten, sie zu analysieren und innerhalb eines Tages Lösungen zu entwickeln. Jeder von den Teilnehmenden vorbereitete und mitgebrachte Praxisfall erhält dafür eine Stunde Aufmerksamkeit. Ziel ist es, dass konkrete Lösungsansätze mit in das Unternehmen genommen werden können.

Weiterlesen

Sprechstunde Digitale Kommunikation

Eine aktuelle Website, Social Media oder das neue Produktvideo: Jedes Unternehmen beschäftigt sich mit digitaler Kommunikation. Die alltäglichen Herausforderungen in der Umsetzung sind dabei jedoch unterschiedlich und oft nicht übertragbar. Die ganztägige Sprechstunde Digitale Kommunikation bietet Unternehmen die Möglichkeit, jeweils eine konkrete Ausgangssituation vor Ort mitzubringen, diese zu betrachten, sie zu analysieren und innerhalb eines Tages Lösungen zu entwickeln. Jeder von den Teilnehmenden vorbereitete und mitgebrachte Praxisfall erhält dafür eine Stunde Aufmerksamkeit. Ziel ist es, dass konkrete Lösungsansätze mit in das Unternehmen genommen werden können.

Datum06.11.2018
Uhrzeit9 - 16:30 Uhr
OrtHaus „Arbeitgeber Ruhr/Westfalen“ Königsallee 67, 44789 Bochum
ReferentMaik Meid, Fundraising und Digitale Kommunikation, Hattingen
Jetzt anmelden
13.11.2018 9:00 bis 17:00 Uhr

Positive Psychologie in Unternehmen: Den Nährboden für gute, nachhaltige Veränderungsprozesse schaffen

Mit: Thorsten Winkelmann, Inntal-Institut, Standort Westfalen Zertifizierter Trainer und Berater der Positive Psychologie DACH PP
„Erst wenn alle Beteiligten – Manager wie Mitarbeiter – sich ihrer Emotionen bewusst sind und offen darüber sprechen, haben wir eine Chance, ein Team, eine Abteilung, ja ein ganzes Unternehmen nachhaltig zu verändern.“ (Klaus Doppler, Psychologe & Organisationsberater) Veränderung ist in den letzten Jahren zu einem ständigen, immer komplexer werdenden Thema geworden. Autoren wie Klaus Doppler und Frederic Laloux haben dies erkannt und beschreiben, welche Schritte heute wichtig sind, um dieser Komplexität zu begegnen und Veränderungen für Entwicklung zu nutzen. Die Positive Psychologie, die sich wissenschaftlich mit den Faktoren für ein glückliches Leben beschäftigt, liefert Ansätze, die genau diese Sichtweisen untermauern. Es werden darüber hinaus nützliche Konzepte zum Umgang damit aufzeigt. Einen Überblick darüber und konkret anwendbare Schritte bekommen sie in diesem Seminar vermittelt.

Weiterlesen

Positive Psychologie in Unternehmen: Den Nährboden für gute, nachhaltige Veränderungsprozesse schaffen

„Erst wenn alle Beteiligten – Manager wie Mitarbeiter – sich ihrer Emotionen bewusst sind und offen darüber sprechen, haben wir eine Chance, ein Team, eine Abteilung, ja ein ganzes Unternehmen nachhaltig zu verändern.“ (Klaus Doppler, Psychologe & Organisationsberater) Veränderung ist in den letzten Jahren zu einem ständigen, immer komplexer werdenden Thema geworden. Autoren wie Klaus Doppler und Frederic Laloux haben dies erkannt und beschreiben, welche Schritte heute wichtig sind, um dieser Komplexität zu begegnen und Veränderungen für Entwicklung zu nutzen. Die Positive Psychologie, die sich wissenschaftlich mit den Faktoren für ein glückliches Leben beschäftigt, liefert Ansätze, die genau diese Sichtweisen untermauern. Es werden darüber hinaus nützliche Konzepte zum Umgang damit aufzeigt. Einen Überblick darüber und konkret anwendbare Schritte bekommen sie in diesem Seminar vermittelt.

Datum13.11.2018
Uhrzeit9:00 bis 17:00 Uhr
OrtHaus „Arbeitgeber Ruhr/Westfalen“, Königsallee 67, 44789 Bochum
ReferentThorsten Winkelmann, Inntal-Institut, Standort Westfalen Zertifizierter Trainer und Berater der Positive Psychologie DACH PP
Jetzt anmelden
20.11.2018 09:00 Uhr bis 16:30 Uhr

Mitarbeiterkontrollen nach dem neuen Datenschutzrecht

Mit: Prof. Dr. Maschmann, Universität Regensburg
Viele Unternehmen führen regelmäßig Mitarbeiterkontrollen durch, wobei häufig Unkenntnis oder Unsicherheit über die Zulässigkeit solcher Kontrollen auch angesichts der Einführung der EU-DSGVO und des neuen § 26 BDSG besteht. Herr Prof. Dr. Maschmann von der Universität Regensburg wird Ihnen darstellen, wie datenschutzrechtlich relevante Mitarbeiterkontrollen in alltäglichen Situationen des Arbeitslebens durchgeführt werden können. Unzulässige Kontrollen können neben einer Imageschädigung auch erhebliche Sanktionen wie Bußgelder oder gar Geld- und Freiheitsstrafen nach sich ziehen. Anhand von Praxisbeispielen werden Ihnen die rechtlichen Vorgaben für zulässige Kontrollen am Arbeitsplatz vermittelt.

Weiterlesen

Mitarbeiterkontrollen nach dem neuen Datenschutzrecht

Viele Unternehmen führen regelmäßig Mitarbeiterkontrollen durch, wobei häufig Unkenntnis oder Unsicherheit über die Zulässigkeit solcher Kontrollen auch angesichts der Einführung der EU-DSGVO und des neuen § 26 BDSG besteht. Herr Prof. Dr. Maschmann von der Universität Regensburg wird Ihnen darstellen, wie datenschutzrechtlich relevante Mitarbeiterkontrollen in alltäglichen Situationen des Arbeitslebens durchgeführt werden können. Unzulässige Kontrollen können neben einer Imageschädigung auch erhebliche Sanktionen wie Bußgelder oder gar Geld- und Freiheitsstrafen nach sich ziehen. Anhand von Praxisbeispielen werden Ihnen die rechtlichen Vorgaben für zulässige Kontrollen am Arbeitsplatz vermittelt.

Datum20.11.2018
Uhrzeit09:00 Uhr bis 16:30 Uhr
OrtHaus "Arbeitgeber Ruhr/Westfalen", Königsallee 67, 44789 Bochum
ReferentProf. Dr. Maschmann, Universität Regensburg
Jetzt anmelden
28.11.2018 10-17 Uhr

Gekonnt kontern

Mit: Susanne Haeberlein, stimmt. - Coaching für Kommunikati-onsProfis, Köln
„Wenn ich Ihre Frau wäre, würde ich Gift in Ihren Tee mischen.“ sagt Lady Nancy Astor zu Winston Churchill. Dieser erwidert trocken: „Wenn Sie meine Frau wären, würde ich ihn trinken.“ Wenn wir Zeuge dummer Sprüche und fieser Fragen werden, solidarisieren wir uns meistens mit den Angegriffenen und hoffen auf ihre Schlagfertigkeit. Wir sind begeistert, wenn sie souverän kontern und damit das Match für sich entscheiden. In diesem Praxis-Seminar lernen Sie effektive Schlagfertigkeitstechniken kennen (wie z.B. unerwartete Zustimmung, Übertreibung, kontern mit Humor) und wenden sie praktisch an. Sie analysieren, womit man Sie ins Schleudern bringt und wie Sie ihre Souveränität wieder-gewinnen. Alle Techniken werden individuell auf Sie abgestimmt, denn nur so entfalten sie ihre volle Wirkung. Damit Sie nie wieder sprachlos sind.

Weiterlesen

Gekonnt kontern

„Wenn ich Ihre Frau wäre, würde ich Gift in Ihren Tee mischen.“ sagt Lady Nancy Astor zu Winston Churchill. Dieser erwidert trocken: „Wenn Sie meine Frau wären, würde ich ihn trinken.“ Wenn wir Zeuge dummer Sprüche und fieser Fragen werden, solidarisieren wir uns meistens mit den Angegriffenen und hoffen auf ihre Schlagfertigkeit. Wir sind begeistert, wenn sie souverän kontern und damit das Match für sich entscheiden. In diesem Praxis-Seminar lernen Sie effektive Schlagfertigkeitstechniken kennen (wie z.B. unerwartete Zustimmung, Übertreibung, kontern mit Humor) und wenden sie praktisch an. Sie analysieren, womit man Sie ins Schleudern bringt und wie Sie ihre Souveränität wieder-gewinnen. Alle Techniken werden individuell auf Sie abgestimmt, denn nur so entfalten sie ihre volle Wirkung. Damit Sie nie wieder sprachlos sind.

Datum28.11.2018
Uhrzeit10-17 Uhr
OrtHaus „Arbeitgeber Ruhr/Westfalen“, Königsallee 67, 44789 Bochum
ReferentSusanne Haeberlein, stimmt. - Coaching für Kommunikati-onsProfis, Köln
Jetzt anmelden