AGV AGV Metall AGV Chemie AGV Ruhr-Lippe VPV Westfalen AGV AGV Metall AGV Chemie AGV Ruhr-Lippe VPV Westfalen Dreieck Suche Suche Contact Person Zeitung Info Login App

Westfälischer Arbeitgeberverband Chemie e.V.

Wer wir sind

Der Westfälische Arbeitgeberverband Chemie e.V. ist eine starke Gemeinschaft von Unternehmern für Unternehmer. Als Tarifträgerverband sind wir Interessenvertreter unserer rund 180 Mitgliedsunternehmen. Wir gestalten die Arbeitsbedingungen für ca. 38.500 Beschäftigte und etwa 2200 Auszubildende durch Flächen- und Haustarifverträge, beraten und vertreten unsere Mitglieder bei allen Fragen des Tarif- und Arbeitsrechts, organisieren Fortbildungsveranstaltungen, betreiben Lobbyarbeit bei Politik und Meinungsbildnern und stellen unser einzigartiges Netzwerk in den Dienst unserer Mitglieder.

mehr

Aktuelles aus dem Verband

Unsere Leistungen für Ihr Unternehmen

Tarifpolitik

Die Gestaltung der materiellen Arbeitsbedingungen durch Tarifverträge für die Metall- und Elektroindustrie...

Weiter

Arbeits- und Tarifrecht

Unsere sechs Verbandsanwälte/Innen sind anerkannte Experten und Spezialisten auf dem Gebiet des Arbeits-, Tarif- und Sozialrechts...

Weiter

Arbeitswirtschaft

Unsere Verbandsingenieure stehen in engem Kontakt zu unseren Mitgliedsunternehmen. Aus einzelnen, oft projektbezogenen Beratungen...

Weiter

Kommunikation

Wir bündeln die Interessen unserer Mitglieder und sprechen mit einer Stimme, egal ob branchenbezogen oder branchenübergreifend...

Weiter

Bildung und Nachwuchssicherung

Mit unserer Bildungsarbeit vernetzen wir seit über 40 Jahren Bildungseinrichtungen und Unternehmen – mit Projekten entlang der gesamten Bildungskette...

Weiter

Information und Fortbildung

Neben unserem breiten Dienstleistungsangebot direkt in den Unternehmen bieten wir darüber hinaus in unserem Mitglieder-Extranet...

Weiter

17.08.2022 9:00 bis 16:00 Uhr

Betriebsverfassungsrecht für Führungskräfte - Grundlagen

Mit: Klaus Griese, Vorsitzender Richter am ArbG Hamm
Zu dieser Grundlagen-Schulung zum Betriebsverfassungsrecht konnten wir den beim Arbeitsgericht Hamm Vorsitzenden Richter Klaus Griese gewinnen. Themenschwerpunkte:Verhältnis TV, BV und ArbeitsvertragMitbestimmung des Betriebsrats bei sozialen AngelegenheitenZustimmung des Betriebsrats bei personellen Einzelmaßnahmen •Versetzung, Einstellung, Ablehnungsgründe, vorläufige Maßnahme Betriebsratsanhörung bei Kündigungen Informations- und Beratungsrechte des Betriebsrates Betriebsratsarbeit (Freistellung, Abmeldung) Sanktionen bei Verstößen gegen das BetrVG

Weiterlesen

Betriebsverfassungsrecht für Führungskräfte - Grundlagen

Zu dieser Grundlagen-Schulung zum Betriebsverfassungsrecht konnten wir den beim Arbeitsgericht Hamm Vorsitzenden Richter Klaus Griese gewinnen. Themenschwerpunkte:Verhältnis TV, BV und ArbeitsvertragMitbestimmung des Betriebsrats bei sozialen AngelegenheitenZustimmung des Betriebsrats bei personellen Einzelmaßnahmen •Versetzung, Einstellung, Ablehnungsgründe, vorläufige Maßnahme Betriebsratsanhörung bei Kündigungen Informations- und Beratungsrechte des Betriebsrates Betriebsratsarbeit (Freistellung, Abmeldung) Sanktionen bei Verstößen gegen das BetrVG

Datum17.08.2022
Uhrzeit9:00 bis 16:00 Uhr
OrtHaus „Arbeitgeber Ruhr/Westfalen“, Königsallee 67, 44789 Bochum
ReferentKlaus Griese, Vorsitzender Richter am ArbG Hamm
Jetzt anmelden
23.08.2022 09:00 bis 12:00 Uhr

AU - Praxisfragen und der neue gelbe Schein

Mit: Rechtsanwältin (Syndikusrechtsanwältin) Mara Meyer, unternehmer nrw, Düsseldorf
In der Praxis entstehen immer wieder Fragestellungen, unter welchen Voraussetzungen eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung erteilt wird und welche Möglichkeiten einem Arbeitgeber zur Verfügung stehen, der Zweifel am "gelben Schein" hat. Im Rahmen des Online-Seminars werden die gesetzlichen Rahmenbedingungen der Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall dargestellt. Des Weiteren wird die ab dem 1. Januar 2023 verpflichtende neue elektronische Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (eAU) vorgestellt. Inhalte: Rechtliche Rahmenbedingungen zur Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall, insbesondere: Beginn und Dauer der EntgeltfortzahlungAuswirkung einer "Fortsetzungserkrankung"Beweiswert einer Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung / Rechtsprechung zu Problemfällen bei attestierter ArbeitsunfähigkeitVorstellung der neuen elekronischen Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (eAU)

Weiterlesen

AU - Praxisfragen und der neue gelbe Schein

In der Praxis entstehen immer wieder Fragestellungen, unter welchen Voraussetzungen eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung erteilt wird und welche Möglichkeiten einem Arbeitgeber zur Verfügung stehen, der Zweifel am "gelben Schein" hat. Im Rahmen des Online-Seminars werden die gesetzlichen Rahmenbedingungen der Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall dargestellt. Des Weiteren wird die ab dem 1. Januar 2023 verpflichtende neue elektronische Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (eAU) vorgestellt. Inhalte: Rechtliche Rahmenbedingungen zur Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall, insbesondere: Beginn und Dauer der EntgeltfortzahlungAuswirkung einer "Fortsetzungserkrankung"Beweiswert einer Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung / Rechtsprechung zu Problemfällen bei attestierter ArbeitsunfähigkeitVorstellung der neuen elekronischen Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (eAU)

Datum23.08.2022
Uhrzeit09:00 bis 12:00 Uhr
Ort
ReferentRechtsanwältin (Syndikusrechtsanwältin) Mara Meyer, unternehmer nrw, Düsseldorf
Jetzt anmelden
05.09.2022 9:00 bis 16:30 Uhr

Azubi-Tag: Willkommen in Deiner Ausbildung (Zusatztermin)

Mit: Jane Oberle, Next Talents e.V., Düsseldorf & Lars Bergmann, Rechtsanwalt Arbeitgeberverbände Ruhr/Westfalen
Aufgrund der großen Nachfrage zum erst geplanten Temin am 6.9.22 bieten wir den Azubi-Tag nun zusätzlich auch am 5. September an. Zum Einstieg in das neue Ausbildungsjahr führen wir zum ersten Mal einen branchenübergreifenden Workshop-Tag für Auszubildende unserer Mitgliedsunternehmen durch. Folgende Inhalte stehen auf dem Programm: Methoden und Maßnahmen für nachhaltiges Lernen Reflexion der Verhaltensweisen im Umgang mit Kollegen und Vorgesetzten Methoden der Kommunikation sowie Selbst- und Zeitmanagement Übernahme von Verantwortung für sich selbst und das Handeln im Ausbildungsunternehmen Ideen und Impulse für bewegte PausenRechte und Pflichten in der AusbildungBitte beachten Sie, dass Sie aktuell max. zwei Auszubildende eines Unternehmens anmelden können.

Weiterlesen

Azubi-Tag: Willkommen in Deiner Ausbildung (Zusatztermin)

Aufgrund der großen Nachfrage zum erst geplanten Temin am 6.9.22 bieten wir den Azubi-Tag nun zusätzlich auch am 5. September an. Zum Einstieg in das neue Ausbildungsjahr führen wir zum ersten Mal einen branchenübergreifenden Workshop-Tag für Auszubildende unserer Mitgliedsunternehmen durch. Folgende Inhalte stehen auf dem Programm: Methoden und Maßnahmen für nachhaltiges Lernen Reflexion der Verhaltensweisen im Umgang mit Kollegen und Vorgesetzten Methoden der Kommunikation sowie Selbst- und Zeitmanagement Übernahme von Verantwortung für sich selbst und das Handeln im Ausbildungsunternehmen Ideen und Impulse für bewegte PausenRechte und Pflichten in der AusbildungBitte beachten Sie, dass Sie aktuell max. zwei Auszubildende eines Unternehmens anmelden können.

Datum05.09.2022
Uhrzeit9:00 bis 16:30 Uhr
OrtRotunde Bochum, Konrad-Adenauer-Platz 3, 44787 Bochum (neben dem Riff - Bermuda-Dreieck)
ReferentJane Oberle, Next Talents e.V., Düsseldorf & Lars Bergmann, Rechtsanwalt Arbeitgeberverbände Ruhr/Westfalen
Jetzt anmelden
06.09.2022 9:00 bis 16:30 Uhr

Azubi-Tag: Willkommen in Deiner Ausbildung (AUSGEBUCHT)

Mit: Jane Oberle, Next Talents e.V., Düsseldorf & Lars Bergmann, Rechtsanwalt Arbeitgeberverbände Ruhr/Westfalen
Zum Einstieg in das neue Ausbildungsjahr führen wir zum ersten Mal einen branchenübergreifenden Workshop-Tag für Auszubildende unserer Mitgliedsunternehmen durch. Folgende Inhalte stehen auf dem Programm: Methoden und Maßnahmen für nachhaltiges Lernen Reflexion der Verhaltensweisen im Umgang mit Kollegen und Vorgesetzten Methoden der Kommunikation sowie Selbst- und Zeitmanagement Übernahme von Verantwortung für sich selbst und das Handeln im Ausbildungsunternehmen Ideen und Impulse für bewegte PausenRechte und Pflichten in der AusbildungBitte beachten Sie, dass Sie aktuell max. zwei Auszubildende eines Unternehmens anmelden können.

Weiterlesen

Azubi-Tag: Willkommen in Deiner Ausbildung (AUSGEBUCHT)

Zum Einstieg in das neue Ausbildungsjahr führen wir zum ersten Mal einen branchenübergreifenden Workshop-Tag für Auszubildende unserer Mitgliedsunternehmen durch. Folgende Inhalte stehen auf dem Programm: Methoden und Maßnahmen für nachhaltiges Lernen Reflexion der Verhaltensweisen im Umgang mit Kollegen und Vorgesetzten Methoden der Kommunikation sowie Selbst- und Zeitmanagement Übernahme von Verantwortung für sich selbst und das Handeln im Ausbildungsunternehmen Ideen und Impulse für bewegte PausenRechte und Pflichten in der AusbildungBitte beachten Sie, dass Sie aktuell max. zwei Auszubildende eines Unternehmens anmelden können.

Datum06.09.2022
Uhrzeit9:00 bis 16:30 Uhr
OrtRotunde Bochum, Konrad-Adenauer-Platz 3, 44787 Bochum (neben dem Riff - Bermuda-Dreieck)
ReferentJane Oberle, Next Talents e.V., Düsseldorf & Lars Bergmann, Rechtsanwalt Arbeitgeberverbände Ruhr/Westfalen
Jetzt anmelden
04.10.2022 9:00 - 16:00 Uhr

Rechtsfragen der flexiblen Entgeltgestaltung, insbesondere Sondervergütungen

Mit: Prof. Dr. Frank Maschmann, Universität Regensburg
Angemessen, motivierend und flexibel soll die Vergütung sein. Insbesondere bei leistungs -oder erfolgsabhängigen Sonderzahlungen muss dabei die Rechtsprechung des BAG beachtet werden, um als Arbeitgeber keine bösen Überraschungen zu erleben. Ferner zeigt der Vortrag auf, wie frei der Arbeitgeber bei der Flexibilisierung der Vergütung ist und welche Mitbestimmungsrechte beachtet werden müssen. Ebenfalls wird auf die Neuerungen durch das Nachweisgesetz eingegangen. Themenschwerpunkte:Nachweis der Vergütungsbestandteile nach § 2 NachweisG: - Arbeitsvertrag oder Nachweisschreiben? - Ersetzung durch Tarifverträge und Betriebsvereinbarungen?Sonderzuwendungen: Klauseln bzgl. Kürzung, Stichtag, RückzahlungGleichbehandlung und Mitbestimmung bei der VergütungsgestaltungBonuspläne mit ZielvereinbarungenFlexibilisierung durch Freiwilligkeits-, Widerrufs- oder AnrechnungsvorbehaltEinseitige Leistungsbestimmung als Alternative?Entgeltkürzung wegen Low Performance?Änderung durch Änderungskündigung und (ablösende) Betriebsvereinbarung?

Weiterlesen

Rechtsfragen der flexiblen Entgeltgestaltung, insbesondere Sondervergütungen

Angemessen, motivierend und flexibel soll die Vergütung sein. Insbesondere bei leistungs -oder erfolgsabhängigen Sonderzahlungen muss dabei die Rechtsprechung des BAG beachtet werden, um als Arbeitgeber keine bösen Überraschungen zu erleben. Ferner zeigt der Vortrag auf, wie frei der Arbeitgeber bei der Flexibilisierung der Vergütung ist und welche Mitbestimmungsrechte beachtet werden müssen. Ebenfalls wird auf die Neuerungen durch das Nachweisgesetz eingegangen. Themenschwerpunkte:Nachweis der Vergütungsbestandteile nach § 2 NachweisG: - Arbeitsvertrag oder Nachweisschreiben? - Ersetzung durch Tarifverträge und Betriebsvereinbarungen?Sonderzuwendungen: Klauseln bzgl. Kürzung, Stichtag, RückzahlungGleichbehandlung und Mitbestimmung bei der VergütungsgestaltungBonuspläne mit ZielvereinbarungenFlexibilisierung durch Freiwilligkeits-, Widerrufs- oder AnrechnungsvorbehaltEinseitige Leistungsbestimmung als Alternative?Entgeltkürzung wegen Low Performance?Änderung durch Änderungskündigung und (ablösende) Betriebsvereinbarung?

Datum04.10.2022
Uhrzeit9:00 - 16:00 Uhr
OrtZoom-Meeting Die Zugangsdaten gehen Ihnen rechtzeitig per E-Mail zu.
ReferentProf. Dr. Frank Maschmann, Universität Regensburg
Jetzt anmelden
11.10.2022 10:00 - 10:45 Uhr

Hinweisgeberschutzgesetz und Whistleblowing-RL

Mit: Andreas Reinke, Compliance-Experte der arbeitgeber ruhr GmbH, Infos und Kontakt: www.compliance.ruhr
Interne Meldestellen zukünftig auch in mittelständischen Unternehmen Bisher bestand die Verpflichtung zur Einrichtung eines Hinweisgebersystems nur für Unternehmen bestimmter Branchen (u.a. Banken) und börsennotierte Gesellschaften; nun müssen auch „normale“ mittelständische Unternehmen tätig werden. Ziel des kurzen Online-Seminars ist es, in das Thema einzuführen und die durch die neue Gesetzgebung entstehenden Pflichten bzw. Aufgaben aufzuzeigen.

Weiterlesen

Hinweisgeberschutzgesetz und Whistleblowing-RL

Interne Meldestellen zukünftig auch in mittelständischen Unternehmen Bisher bestand die Verpflichtung zur Einrichtung eines Hinweisgebersystems nur für Unternehmen bestimmter Branchen (u.a. Banken) und börsennotierte Gesellschaften; nun müssen auch „normale“ mittelständische Unternehmen tätig werden. Ziel des kurzen Online-Seminars ist es, in das Thema einzuführen und die durch die neue Gesetzgebung entstehenden Pflichten bzw. Aufgaben aufzuzeigen.

Datum11.10.2022
Uhrzeit10:00 - 10:45 Uhr
OrtOnline, TeamViewer Meeting
ReferentAndreas Reinke, Compliance-Experte der arbeitgeber ruhr GmbH, Infos und Kontakt: www.compliance.ruhr
Jetzt anmelden
02.11.2022 9:00 - 16:00 Uhr

Aktuelle Rechtsprechung zum Betriebsverfassungsrecht

Mit: Frank Auferkorte, Vorsitzender Richter am Landesarbeitsgericht Hamm
Zu dieser Informationsveranstaltung konnten wir den beim Landesarbeitsgericht Hamm für die betriebsverfassungsrechtlichen Streitigkeiten zuständigen Vorsitzenden Richter Frank Auferkorte gewinnen. Herr Auferkorte wird u.a. zu der aktuellen Rechtsprechung zum Umfang der Beteiligungsrechte des Beteiligungsrechte des Betriebsrats bei personellen Einzelmaßnahmen (§ 99 BetrVG), zu den Mitbestimmungsrechten nach § 87 BetrVG, zu beabsichtigten Betriebsänderungen nach §§ 111 f. BetrVG sowie zur Erforderlichkeit von Sachmitteln und Betriebsratsschulungen (§§ 37, 40 BetrVG) Stellung beziehen. Themenschwerpunkte: Umfang der Beteiligungsrechte des Betriebsrats §§ 87, 99, 111 BetrVG) Mitbestimmungsrecht nach § 87 BetrVG Beabsichtigte Betriebsänderung nach §§ 111 f. BetrVG Erforderlichkeit von Sachmitteln und Betriebsratsschulungen (§§ 37, 40 BetrVG)

Weiterlesen

Aktuelle Rechtsprechung zum Betriebsverfassungsrecht

Zu dieser Informationsveranstaltung konnten wir den beim Landesarbeitsgericht Hamm für die betriebsverfassungsrechtlichen Streitigkeiten zuständigen Vorsitzenden Richter Frank Auferkorte gewinnen. Herr Auferkorte wird u.a. zu der aktuellen Rechtsprechung zum Umfang der Beteiligungsrechte des Beteiligungsrechte des Betriebsrats bei personellen Einzelmaßnahmen (§ 99 BetrVG), zu den Mitbestimmungsrechten nach § 87 BetrVG, zu beabsichtigten Betriebsänderungen nach §§ 111 f. BetrVG sowie zur Erforderlichkeit von Sachmitteln und Betriebsratsschulungen (§§ 37, 40 BetrVG) Stellung beziehen. Themenschwerpunkte: Umfang der Beteiligungsrechte des Betriebsrats §§ 87, 99, 111 BetrVG) Mitbestimmungsrecht nach § 87 BetrVG Beabsichtigte Betriebsänderung nach §§ 111 f. BetrVG Erforderlichkeit von Sachmitteln und Betriebsratsschulungen (§§ 37, 40 BetrVG)

Datum02.11.2022
Uhrzeit9:00 - 16:00 Uhr
OrtHaus "Arbeitgeber Ruhr/Westfalen", Königsallee 67, 44789 Bochum
ReferentFrank Auferkorte, Vorsitzender Richter am Landesarbeitsgericht Hamm
Jetzt anmelden
09.11.2022 9:00 - 12:00

AU - Praxisfragen und der neue gelbe Schein (Zusatztermin)

Mit: Rechtsanwältin (Syndikusrechtsanwältin) Mara Meyer, unternehmer nrw, Düsseldorf
In der Praxis entstehen immer wieder Fragestellungen, unter welchen Voraussetzungen eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung erteilt wird und welche Möglichkeiten einem Arbeitgeber zur Verfügung stehen, der Zweifel am "gelben Schein" hat. Im Rahmen des Online-Seminars werden die gesetzlichen Rahmenbedingungen der Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall dargestellt. Des Weiteren wird die ab dem 1. Januar 2023 verpflichtende neue elektronische Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (eAU) vorgestellt. Inhalte: Rechtliche Rahmenbedingungen zur Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall, insbesondere: Beginn und Dauer der EntgeltfortzahlungAuswirkung einer "Fortsetzungserkrankung"Beweiswert einer Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung / Rechtsprechung zu Problemfällen bei attestierter ArbeitsunfähigkeitVorstellung der neuen elekronischen Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (eAU)

Weiterlesen

AU - Praxisfragen und der neue gelbe Schein (Zusatztermin)

In der Praxis entstehen immer wieder Fragestellungen, unter welchen Voraussetzungen eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung erteilt wird und welche Möglichkeiten einem Arbeitgeber zur Verfügung stehen, der Zweifel am "gelben Schein" hat. Im Rahmen des Online-Seminars werden die gesetzlichen Rahmenbedingungen der Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall dargestellt. Des Weiteren wird die ab dem 1. Januar 2023 verpflichtende neue elektronische Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (eAU) vorgestellt. Inhalte: Rechtliche Rahmenbedingungen zur Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall, insbesondere: Beginn und Dauer der EntgeltfortzahlungAuswirkung einer "Fortsetzungserkrankung"Beweiswert einer Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung / Rechtsprechung zu Problemfällen bei attestierter ArbeitsunfähigkeitVorstellung der neuen elekronischen Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (eAU)

Datum09.11.2022
Uhrzeit9:00 - 12:00
OrtZOOM
ReferentRechtsanwältin (Syndikusrechtsanwältin) Mara Meyer, unternehmer nrw, Düsseldorf
Jetzt anmelden
22.11.2022 9:00 - 16:30 Uhr

Lohnpfändung in der Personalabteilung

Mit: Frau Dipl. Rpfl. Nina Frankenberg, Dozentin an der Hochschule für Rechtspflege Nord in Hildesheim
Lohnpfändungen des Arbeitseinkommens stellen für den Arbeitgeber ein rutschiges rechtliches Parkett dar: Wie hoch ist der pfändbare Betrag tatsächlich? Ist der Mitarbeiter zur Lohnabtretung berechtigt? Das Seminar führt in die schwierige Rechtslage ein und vermittelt das aktuelle sowie praktische Know-how, mit dem das Risiko eines Rechtsstreits und andere Unannahmlichkeiten minimiert werden. Neue gesetzliche Vorschriften werden berücksichtigt. Themenschwerpunkte:Einführung: Voraussetzung der Lohnpfändung, Pfändungs-/Überweisungsbeschluss, Dynamisierung, PfändungstabellePfändung des Arbeitseinkommens: Begriff "Arbeitseinkommen", Drittschuldnererklärung, Vermögenswirksame Leistungen, Zusammentreffen Normal-/Unterhaltspfändung, Unterhaltsberechtigte mit eigenem Einkommen, unpfändbare Bezüge, Rangfolge, Pfändung und Abtretung/AufrechnungAbwicklung:Abzahlung nach BGB, Hinterlegung, Verteilungsverfahren, Rechtsbehelfe für Arbeitgeber und ArbeitnehmerAuswirkungen der Verbraucherinsolvenz auf Lohnpfändungen: Lohnpfändungen/Abtretungen, Restschuldbefreiung, Wohlverhaltensperiode

Weiterlesen

Lohnpfändung in der Personalabteilung

Lohnpfändungen des Arbeitseinkommens stellen für den Arbeitgeber ein rutschiges rechtliches Parkett dar: Wie hoch ist der pfändbare Betrag tatsächlich? Ist der Mitarbeiter zur Lohnabtretung berechtigt? Das Seminar führt in die schwierige Rechtslage ein und vermittelt das aktuelle sowie praktische Know-how, mit dem das Risiko eines Rechtsstreits und andere Unannahmlichkeiten minimiert werden. Neue gesetzliche Vorschriften werden berücksichtigt. Themenschwerpunkte:Einführung: Voraussetzung der Lohnpfändung, Pfändungs-/Überweisungsbeschluss, Dynamisierung, PfändungstabellePfändung des Arbeitseinkommens: Begriff "Arbeitseinkommen", Drittschuldnererklärung, Vermögenswirksame Leistungen, Zusammentreffen Normal-/Unterhaltspfändung, Unterhaltsberechtigte mit eigenem Einkommen, unpfändbare Bezüge, Rangfolge, Pfändung und Abtretung/AufrechnungAbwicklung:Abzahlung nach BGB, Hinterlegung, Verteilungsverfahren, Rechtsbehelfe für Arbeitgeber und ArbeitnehmerAuswirkungen der Verbraucherinsolvenz auf Lohnpfändungen: Lohnpfändungen/Abtretungen, Restschuldbefreiung, Wohlverhaltensperiode

Datum22.11.2022
Uhrzeit9:00 - 16:30 Uhr
OrtHaus "Arbeitgeber Ruhr/Westfalen", Königssallee 67, 44789 Bochum
ReferentFrau Dipl. Rpfl. Nina Frankenberg, Dozentin an der Hochschule für Rechtspflege Nord in Hildesheim
Jetzt anmelden
05.12.2022 9:30 - 17:00 Uhr

Lohnsteuer - aktuell

Mit: Herr Diplom-Finanzwirt Hartmut Loy, Steuerreferent des Rheinischen Sparkassen- und Giroverbandes
Wie in den vergangenen Jahren möchten wir Sie auch in diesem Jahr wieder über die wichtigsten Neuerungen im Lohnsteuerrecht informieren. Der seit vielen Jahren bewährte Referent, Herr Dipl.-Finanzwirt Hartmut Loy, steht auch in diesem Jahr wieder zur Verfügung. Wie gewohnt, besteht selbstverständlich wieder Gelegenheit, Fragen zu den angesprochenen Themenbereichen zu stellen.

Weiterlesen

Lohnsteuer - aktuell

Wie in den vergangenen Jahren möchten wir Sie auch in diesem Jahr wieder über die wichtigsten Neuerungen im Lohnsteuerrecht informieren. Der seit vielen Jahren bewährte Referent, Herr Dipl.-Finanzwirt Hartmut Loy, steht auch in diesem Jahr wieder zur Verfügung. Wie gewohnt, besteht selbstverständlich wieder Gelegenheit, Fragen zu den angesprochenen Themenbereichen zu stellen.

Datum05.12.2022
Uhrzeit9:30 - 17:00 Uhr
OrtOnline
ReferentHerr Diplom-Finanzwirt Hartmut Loy, Steuerreferent des Rheinischen Sparkassen- und Giroverbandes
Jetzt anmelden
12.12.2022 9:30 - 17:00 Uhr

Lohnsteuer - aktuell

Mit: Herr Diplom-Finanzwirt Hartmut Loy, Steuerreferent des Rheinischen Sparkassen- und Giroverbandes
Wie in den vergangenen Jahren möchten wir Sie auch in diesem Jahr wieder über die wichtigsten Neuerungen im Lohnsteuerrecht informieren. Der seit vielen Jahren bewährte Referent, Herr Dipl.-Finanzwirt Hartmut Loy, steht auch in diesem Jahr wieder zur Verfügung. Wie gewohnt, besteht selbstverständlich wieder Gelegenheit, Fragen zu den angesprochenen Themenbereichen zu stellen.

Weiterlesen

Lohnsteuer - aktuell

Wie in den vergangenen Jahren möchten wir Sie auch in diesem Jahr wieder über die wichtigsten Neuerungen im Lohnsteuerrecht informieren. Der seit vielen Jahren bewährte Referent, Herr Dipl.-Finanzwirt Hartmut Loy, steht auch in diesem Jahr wieder zur Verfügung. Wie gewohnt, besteht selbstverständlich wieder Gelegenheit, Fragen zu den angesprochenen Themenbereichen zu stellen.

Datum12.12.2022
Uhrzeit9:30 - 17:00 Uhr
OrtOnline
ReferentHerr Diplom-Finanzwirt Hartmut Loy, Steuerreferent des Rheinischen Sparkassen- und Giroverbandes
Jetzt anmelden

Jetzt Mitglied werden

Über 420 zufriedene Mitglieder machen uns zu einem starken Partner für die Vertretung unternehmerischer Belange in Westfalen. Werden auch Sie Mitglied und stärken Sie dadurch diese gemeinsame Basis. Sie werden sehen, dass auch Sie als Unternehmen davon profitieren. Informieren Sie sich unverbindlich und vereinbaren einen Termin mit der Verbandsgeschäftsführung...

mehr

AGV Media Stream

Beiträge der Social-Media-Kanäle laden